Aktuelle Ausbildungstermine:

Neue Kinesiologie-Basis-Ausbildung beginnt am 18.-19. Februar 2023 im Hotel Högers in Bad Essen, direkt am schönen Kirchplatz des kleinen beschaulichen Städtchens mit alten Fachwerkhäusern im Osnabrücker Land

Mit 8 Wochenenden innerhalb des Jahres 2023:

18.-19. Februar., 11.-12. März, 15.-16. April, 13.-14. Mai, 17.-18. Juni, 19.-20. August, 23.-24. September, 18.-19. November 2023

Auf Wunsch verschiedener InteressentInnen, die schneller die Kinesiologie lernen möchten, bieten wir zum ersten Mal eine Basis-Ausbildung innerhalb von 9 Monaten an.

Kosten: 350 € pro Wochenende

Verpflegung: Vormittags: Kaffee, Tee, Obst, Mittags: gemeinsames Mittagessen (3 Gerichte zur Auswahl) mit Salat, Nachmittags: Kaffee, Tee und Kuchen für eine Tagespauschale von 32 €, die direkt mit dem Hotel abgerechnet wird

______________________________________________________________________

Selbstentwicklungs-Wochenende „In Heiterkeit leben“ am 03.-04.12.2022 im Gutshof Groß-Kreutz, Gutshof 1, 14550 Groß Kreutz

für alle aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen unserer Kinesiologie-Ausbildungskurse

Für uns bezeichnet Heiterkeit eine frohgemute, aufgeräumte, aufgelockerte Stimmung. Dieses Wochenende hilft euch Freude zu empfinden, was auch immer geschieht. Ein heiterer Mensch ist wohlgemut. Er fühlt sich lebendig und strahlt Freude aus. Andere Menschen fühlen sich durch eure innere wohlwollende Geneigtheit angezogen und nehmen sie auf. Heiterkeit überführt Dunkelheit in Licht. Was der Sonnenschein für eine Blume ist, ist die Heiterkeit für die Menschheit.

Im Gutshof Groß Kreutz stehen Pensionszimmer mit Frühstück zur Verfügung. Info und Buchung bei Frau Müller unter der Telefonnummer 0173-7777620

____________________________________________________________________

4. Basis-Wochenende am 07.-08. Januar 2023 im Gutshof Groß Kreutz, Gutshof 1, 14550 Groß Kreutz

Teilnehmerstimmen

Portrait Lara Taylor

Die Basisausbildung in der Kinesiologieschule Freiraum hat mein Leben sehr bereichert und zum Positiven verändert.

Schon bevor ich die Ausbildung absolvierte, habe ich die Kinesiologie für mich genutzt um an meinen „Lebensthemen“ zu arbeiten. Ich habe schnell gespürt, dass das „mein“ Weg ist, um mich persönlich weiterzuentwickeln. Die Kinesiologie ist eine Methode, in der man auf ganz leichte und sanfte Art und Weise an die tiefsten Wunden und Verletzungen, die man in sich trägt, dran kommt um so den Schmerz, der darauf liegt, zu lösen.
Es wird zunächst die Ursache geklärt, sodass die tiefen Verletzungen vor allem auch im Unterbewusstsein und auf körperlicher Ebene erreicht wird und sich sanft lösen kann.

In der Basisausbildung habe ich ein breites Fachwissen über die Kinesiologie erhalten und wurde zum einen dazu ausgebildet als beratende Kinesiologin tätig zu sein, zum anderen war es eine wundervolle Möglichkeit weiterhin an meiner eigenen persönlichen Entwicklung zu arbeiten und mit meinen eigenen Themen weiterzukommen. In der Ausbildung werden an jedem Wochenende bestimmte Themen aufgegriffen, die es dann ermöglichen, spezifisch und intensiv diese „Lebensthemen“ anzuschauen und daran zu arbeiten.
Die Ausbildung hatte für mich ein gutes Maß zwischen Theorie und Praxis. Der Praxisanteil hatte einen hohen Stellenwert, was ich als sehr bereichernd empfand, da so das theoretische Wissen vertieft und direkt angewandt wurde.

Portrait Florian Hebrok

Bevor ich zur Kinesiologie kam, hatte ich das Gefühl nicht mehr zu wissen wo vorn und hinten ist. Orientierungslos und mit einem Gefühl der Ohnmacht führte mich das Leben zu meiner ersten kinesiologischen Sitzung.

Beim Termin angekommen wurde verständnisvoll und intensiv auf meine Probleme und meinen Kummer eingegangen. Ich wusste nicht was mit mir genau geschieht, aber es war ein unglaubliches Gefühl. Ich fühlte mich nach der kinesiologischen Beratung so frei und leicht, konnte wieder klar denken. Ab dem Moment war mir klar, Kinesiologie hilft mir und ist etwas ganz Besonderes. Von Beratung zu Beratung wurde ich Schritt für Schritt immer klarer im Denken und Handeln. Ich hatte das Gefühl von Beratung zu Beratung lasse ich einen Sack voll Steine, die meine Seele bedrücken, los.

Ich habe erlebt, dass es in der Kinesiologie immer um mein höchstes Wohl geht. Das heißt, es wird immer das kommen, was meiner Entwicklung jetzt gerade am meisten dient. Und das auf eine sehr behutsame Art und Weise.

Außerdem erlebte ich, dass ich mich nach der kinesiologischen Beratung freier fühlte. In Situationen, die zuvor ausweglos erschienen, wurde ich handlungsfähig.

Kinesiologie gab mir eine innere Freiheit, die Wahl zu haben, die für mich optimalen Entscheidungen zu treffen, innere Kraft und Selbstvertrauen, dass alles zu meinem höchsten Wohl geschieht.

Danke dafür!

Portrait Iris Feldmann

Neue Perspektiven

Die Kinesiologieausbildung habe ich nach einer schweren Erkrankung begonnen, um auf verschiedenen Ebenen wieder in die Balance zu kommen.

Die von den Leiterinnen der Kinesiologieschule Freiraum einfühlsam geleiteten Wochenendseminare, die praktischen Übungen in der Gruppe und die übersichtlich gestalteten Arbeitsmaterialien haben dazu geführt, dass ich dieses Ziel auf sehr sanfte und wirksame Weise erreicht habe.

Für mich überraschend und zu meiner Freude hat sich darüber hinaus eine berufliche Perspektive entwickelt. Als Mediatorin habe ich schnell festgestellt, dass der Einsatz von kinesiologischen Techniken helfen kann, Blockaden und Stress bei vielen Themen zu lösen. So zeigen sich neue Spielräume, die Sichtweise verändert sich. Es fällt leicht, eine gute Wahl für sich zu treffen und sein Verhalten anzupassen.

2015 war ich mit einem schwierigen Schulterproblem bei Friedgard. Sie hat mich unter anderem kinesiologisch behandelt. Ich hatte bis dahin noch nie etwas davon gehört, geschweige denn, dass ich dieses Wort überhaupt aussprechen konnte. Friedgard fragte mich dann, ob ich nicht Interesse an einer kinesiologischen Ausbildung habe. Ich bin von Beruf Lehrerin und war schon immer bereit, Neues zu lernen, und vor allem weil Friedgard mir sagte, dass ich da auch beruflich von profitieren könne, habe ich dann zugesagt.
Als ich 2015 mit der kinesiologischen Ausbildung begonnen habe, war ich erst einmal nur neugierig und gespannt, was da auf mich zukommt. Heute, 6 Jahre später, weiß ich, dass es für mich und meine eigene Entwicklung die beste Fortbildung war, die ich je gemacht habe. Jedes Seminarwochenende, auch wenn es für mich manchmal sehr mit Zeitstress verbunden war, hat mich um Meilen weiter-gebracht. Friedgard und Iris haben uns mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld durch die Seminare geführt und jede Klippe mit uns gemeinsam gemeistert.
Die Kinesiologische Ausbildung hat mich auf sanfte Weise vorangebracht, hat mir Wissensräume geöffnet, mich viele Dinge im Umgang mit Menschen gelehrt und mir neue Beziehungen (Freundschaften) beschert.
Ich hoffe, dass ich mit dem, was ich hier gelernt habe, vielen Menschen helfen kann, auf sanftem Weg ihre Probleme zu bewältigen und zu lösen.

Ich habe in der Kinesiologieschule Freiraum nur gute Erfahrungen gemacht im Rahmen meiner Ausbildung zur Kinesiologischen Beraterin. Unerwartet  schnell und sicher habe ich das Muskel-testen durch die gute Didaktik gelernt und durch die einfühlsame Begleitung viele eigene Stressthemen lösen können. Die sehr gut strukturierten Arbeitsmaterialien haben mir geholfen die Kinesiologie schon bald in meiner Heilpraxis ergänzend anzuwenden und mich damit sicher zu fühlen. Vielen Dank an meine Dozentinnen Friedgard und Iris

Ich habe schon die unterschiedlichsten Aus- und Fortbildungen absolviert und will an dieser Stelle meinen Dank aussprechen für eure übersichtlichen, prägnanten und praxistauglichen Ausbildungsunterlagen und eure achtsame und kompetente Vermittlung der Ausbildungsinhalte

Kinesiologieschule Freiraum GbR

Friedgard von Pilsach & Iris Meyer-Regenbrecht

Firmensitz
Chausseestraße 44 a
14109 Berlin
E-Mail: kinesiologieschule-freiraum@mail.de
Telefon: 033207 313263
Mobil: 0157 32109091